Onpage Analyse - Essenzielle SEO-Optimierungen In 9 Schritten

Wie du bereits weißt, erzielen Seiten mit ausgiebigerem Content bei Google um ein Vieles bessere Ergebnisse. Hierdurch erhöhst die Wahrscheinlichkeit Long-Tail-Keywords zu verwenden. Wenn dein Content also umfassend genug ist, ist die Wahrscheinlichkeit gewaltig, dass du deine Nische dominieren wirst. Warum funktioniert die Verwendung von Long-Tail-Keywords so gut? Long-Tail-Keywords enthalten vier oder mehr Wörtern, sind wenig kompetitiv, haben eine hervorragende Conversion und können dir unheimlich große Mengen an organischem Traffic bescheren. Dies mag dich zwar überraschen, aber immer weniger Menschen suchen auf Google mit nur zwei oder drei Wörtern. Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung von Googles Suchmaschinen Algorithmen ist sie bereits in der Lage, komplexere Anfragen effektiv zu bearbeiten. Long-Tail-Keywords sind wenig kompetitiv. Ebendeshalb kommt es immer häufiger vor, dass Menschen mit sehr langen und spezifischen Sätzen in Google suchen. Ein Herrühren von, dass große Unternehmen und bekannte Marken es nicht auf diese Keywords abgesehen haben. Jemand anders Grund ist, dass Keyword Planner-Werkzeuge diese Long-Tail-Keywords meistens nicht anzeigen.

image

Wenn du die Marke sein kannst, die heraussticht und es in die Nachrichten schafft (obgleich du keine Produkteinführungen oder Ähnliches hast), ist es wie zuvor, mit einer einzigen Kampagne Hunderte von verlinkten Beiträgen zu erhalten. Aber es hat seine Funktion eingestellt nur um Zahlen. Digitale PR kann dir helfen, thematisch relevante Links von den prominentesten Publikationen deiner Branche aufzubauen. Um diese Art von Backlinks zu erhalten, musst du verlinkbare Assets bereitstellen und diese mit bewährten PR-Taktiken bei Journalisten bewerben. Diese Links kannst du als Branchenexperten positionieren und auch gezielten Referral-Traffic erzeugen. 2. Erstelle https://www.openlearning.com/u/barnes-r1su3l/blog/IstEinePrufungDerZertifikateMoglich/ bessere Inhalte. 1. Finde erfolgreiche Inhalte, die viele Links verdient haben. 3. Bewerbe diesen Inhalt bei denjenigen, die auf den ursprünglichen Beitrag verlinkt haben. Es funktioniert aus dem einfachen Grund, dass du das Rätselraten, das oft mit Content Marketing verbunden ist, beseitigst, indem du auf einer Grundlage aufbaust, die sich bereits als erfolgreich erwiesen hat. Diese Technik kann und wird dir helfen, Links aufzubauen, die einen echten Unterschied für deinen organischen Traffic machen überdies beitragen, deine Website für konkurrierende Suchbegriffe und Keywords zu ranken.

image

Wenn du über genügend guten und wertvollen Content verfügst, werden die Hersteller durchaus Lust auf. Schließlich besteht im Markt ein sehr hoher Konkurrenzdruck. Öffentlichkeitsarbeit ist für Hersteller sehr wichtig. Im gegebenen Moment bekommst du sogar ein Produkt zur Verfügung gestellt. Wenn du einen sehr informativen Artikel zu einem Produkt geschrieben hast, werden die Hersteller dich auch gerne verlinken und dein Backlink-Aufbau geht leichter voran. Dadurch entsteht eine WIN-WIN Situation für beide. Du kommst in den Genuss eines realen Produktes und kannst Bilder, Videos und ausführliche Reviews und Beschreibungen präsentieren. Über dieses kannst du dann ausführlich berichten und den Artikel deinen Lesern vorstellen. Du benötigst eine saubere Webseite, die einen seriösen und unabhängigen Eindruck macht. Regelrechte Bannerfarmen mit zahlreichen Popups werden eher abgelehnt. Der Hersteller bekommt als Gegendienst fast kostenlos zu Marketing und Öffentlichkeitsarbeit seines Produktes. Schließlich hat auch der Hersteller einen Ruf zu verlieren. Wenn's klappt, dann schreibe unabhängige Artikel über die Produkte mit allen positiven und natürlich auch negativen Merkmalen. Junge und recht unbekannte Marken werden eher einen Deal mit dir eingehen, als starke und bereits bekannte und etablierte Marken. Reine Lobpreisungen wirken unseriös! Kooperationen mit Herstellern und Marken werden immer beliebter.

Title Tags sollte man nicht zu kurz (z.B. Dieser Metatag beschreibt den Inhalt der einzelnen Seite. Das Hauptkeyword sollte nah anfangs des Title Tags stehen. Er sollte nicht mehr als 160 Zeichen sein. Bei Blogs kann die Länge aus diesem Grund Artikeldatum und bei einigen Sprachen wegen der Breite der Buchstaben kürzer ausfallen. Meta Description wirkt sich direkt auf die CTR aus und hat keine wirkliche Bedeutung fürt Ranking. Laut SEMrush Studie hatten 30% der Seiten doppelte Descriptions und bei 25% der Seiten gibt es gar keine Descriptions. Die Keywords sind in der Beschreibung nicht brauchen. Bei den Webseiten, die stetig wachsen, können sich die toten Links zum großen Problem entwickeln. Das Problem wird noch größer, wenn es viele tote Links sind und die 404-Seite falsch eingerichtet ist. Die Descriptions nimmer als 160 Zeichen schreiben (inkl. Laut SEMrush Studie haben 35% der untersuchten Seiten Tote interne Links, wobei 70% von diesen sind 404-Links. Bei 25% der Webseiten sind die ausgehenden Links fehlerhaft.